bambAIRg

1. Bamberger Gleitschirmclub

 

von Willi Schaeper 

Ein kleine Truppe Gleitschirmflieger des BGSC fand sich am Samstag, dem 23.06.2018 zum diesjährigen Vereinsausflug ins Fluggebiet Fläming in Altes Lager ein.

Wieder war die Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft und tätige Unterstützung der flämischen Fliegerfreunde groß. Lothar gab am ersten Flugtag eine Einweisung ins Gelände, gemeinsam mit ihm und weiteren Mitgliedern des Berliner Gleitschirmclubs starten wir dann in eine flug- und erlebnisreiche Woche.

 

Die Landschaft, bei sommerlichen Hochtemperaturen mutete spanisch an, weite goldgelbe Kornfelder werden abgelöst von dunkelgelber Karstlandschaft. Die geringe Bevölkerungsdichte, die urban reduzierten Strukturen und eine Vielzahl von verlassenen Gebäuden erzählen die Geschichte dieses Landstriches und prägen die Menschen, die hier leben: Man ist an wenig gewöhnt und man kommt mit wenig aus, aber dass, was geteilt werden kann, wird geteilt. Der nachmittägliche Kaffee und Kuchen, wenn man nach stundenlangem Flug über Elbe und Elsterstromtal im Nirgends landet, gehört ebenso dazu, wie der gern getätigte Rücktransport zum nächsten Bahnhof. 

In dieser Bescheidenheit wartet auch das Gelände des DCB auf, stellte uns aber eben alles Notwendige vom Bett, einer sauberen Dusche und einem Grill und gemütliche Sitzgelegenheit im Birkenhain ebenso zur Verfügung wie die technische Logistik über Winde, Lepo und Manpower.

Die Flüge waren insgesamt alle erlebnisreich und auch einige Newcomer konnten erste Streckenflüge absolvieren.  

Gemeinsamkeit und Miteinander gehen Hand in Hand, so konnten wir die Kollegen beim Tandemfliegen kräftig unterstützen und mit ihnen zusammen eine 13-köpfige Schüler AG an ihrem Projekttag in die Lüfte und übers Land bringen. Nach dem Motto- viel Hände, schnelles Ende- packten wir dann auch beim Ausräumen des Technikhangers mit an, was ebenso zur Kräftigung der freundschaftlichen Bande zwischen beiden Vereinen beigetragen hat.

Zusammenfassend war es für die, die an dem Event teilnahmen, schön, bereichernd und intensiv, im Fliegen, wie im Miteinander. Eine Wiederholung ist aus Sicht der Teilnehmer wünschenswert, eine größere Beteiligung an Gleitschirmfliegern aus unserem Verein aber auch: Streckfliegen im Flachland mit garantiert guten bis traumhaften Flügen ist sicher und eventuell springt ja jemand in Planung und Durchführung auf, der immer schon mal nach Spanien wollte, aber die weite Anfahrt scheut: ALTES LAGER- beinahe vor der Haustür!

 

Wir danken Willi und Alexander für die Vorbereitung und Management des Ausflugs!!!

Der einzig wahre Greifenburg-Bericht 2018 von Ulrike Kreuzig


Unser Vereinsausflug an Pfingsten nach Greifenburg erfüllte auch in diesem Jahr zweihundertfünfundneunzigprozentig die Erwartungen all jener, die nicht dabei waren und die noch an die Prophezeiungen der großen Wettergötter glauben:
Selbstverständlich regnete es vom ersten bis zum letzten Tag, von morgens bis abends, und nachts natürlich auch. Nur unterbrochen von Gewittern, Hagelschlag und Sturzbächen!
Es blieb nichts anderes übrig, als auf dem Camping-platz unter einem Schirm herumzusitzen – Beweis-foto links. Flugprofis erkennen sofort, dass die lokale Windfahne fast waagerecht steht!
Wandern oder Rad fahren wurde nach kurzer Zeit aufgegeben. Das Wasser des Badesees war zu kalt, und es hatte auch keiner Lust, dort die Eisdecke aufzuhacken. Niemand hatte Spaß, auch die Kinder nicht, weder beim Nicht-Fliegen noch beim Nicht-Spielen.
Gut, dass wir wenigstens Schirme dabei hatten!
Aufgezogen schützten sie ein paar Minuten vor den Unbilden des Wetters – siehe unten.
Nach solch scheußlichem Tagesablauf hatten wir natürlich keine Lust, mit den Anderen zusammenzusitzen. Wetterbedingt wurde nicht gegrillt; es gab nur Fischsuppe. Die täglichen Geschichten über erfundene oder geträumte Flüge langweilten, da konnte auch Gerhards mitgebrachte Oma nichts retten. Helmut meinte am Ende: So wenig habe er noch nie in Greifenburg gelacht!
P.S.: Falls euch jemand erzählt, dass alles ganz anders war: Glaubt das bloß nicht, die wollen euch nur für nächstes Jahr ins Verderben locken!

Es geht wieder los!

  • Winde überholt.
  • Schleppauto mit neuem TÜV (bald).
  • Piloten und Windenfahrer gebrieft.
  • Windendienst steht - fast. Bitte füllt noch die Lücken und meldet euch bei Helmut!

Danke an alle Aktivisten. Allen voran Helmut, Rainer, Tobias und Dietmar. Dane Jungs.

Jetzt brauchen wir nur noch ein bisschen Sonne und dann geht's los!

 

 

 

 

Windendienstplan zum download

Liebe Mitgliederinnenn und Mitglieder, 

in der jahreszeitbedingten flugärmeren Zeit (zumindest für die, die nicht in den Süden fliehen konnten) liegt unsere Jahreshauptversammlung. Wir wollen aktuelle Vereinsthemen besprechen und entscheiden. Außerdem besteht die Möglichkeit sich wenigstens im Gespräch mit netten Fliegerinnen und Fliegerinnen auf die Saison vorzubereiten.

Es ergeht hiermit satzungs- und fristgerecht die Einladung zur Jahreshauptversammlung des 1. Bamberger Gleitschirmclubs

am Donnerstag, den 1. Februar um 19:00 im Gasthof Sauer in Roßdorf.

Bis dann

Roland (Börschel) 
im Namen des Vorstands

Einladung

Das Christkind kommt bald.
Aber vorher gibt es noch die BGSC-Weihnachtsfeier. 

Am Freitag den 8.12. ab 18Uhr in Helmuts Hofschänke in Leimershof.

http://www.helmutshofschaenke.de

Unser Präsi hat eine urige Location ausgesucht und klar gemacht.

Genaueres zur Speisekarte etc. kommt demnächst.

Doris wird sich wieder um musikalische Beiträge kümmern.

Um etwas Licht in die dunkle flugarme Zeit zu bringen, bitte ich euch wieder eure schönsten Bilder oder Videos von eurem Flugjahr mitzubringen. Unter den Teilnehmern werden wertvollste Preise verlost. Am besten bringt ihr eure Werke auf einem USB-Stick in einem gängigen Datenformat mit. Denkt daran, dass in der Kürze die Würze liegt. Wir wollen niemand mit mehrstündigen Diavorträgen quälen. Einen kurze Info an Roland, wenn ihr etwas beitragen könnt, erleichtert die Planung.

Kommet zuhauf und lasset uns feiern.

 

Seilreparatur

BGSC-Kalender

Schlepp: Ablauf

Hohenpölz Wetter

Mitgliederportal

Flugschule Thomas

PM-TREE

Im Falle eines Falles hilft

Ostbayerncup

Fly Mike