bambAIRg

1. Bamberger Gleitschirmclub

Unser Ziel ist ein regelmäßiger Schleppbetrieb auf dem weltbesten Schleppgelände: Hohenpölz.

Wir verfügen über eine stationäre Doppeltrommelwinde.

An Tagen an denen ein Windendienst eingeteilt ist, kann ab 11:00 Uhr geflogen werden.
Bei zweifelhaftem Wetter empfiehlt es sich, den eingeteilten Windenfahrer vor Schleppbeginn
anzurufen.

Die genauen Modalitäten des Schleppbetriebs (pdf) (Beginn, Startreihenfolge, Ausfall wegen schlechten Wetters, etc.) sind für alle Beteiligten (Windenfahrer, Piloten) obligatorisch und hier nachzulesen.

Außerdem gibt es eine Checkliste mit Punkten, die vom Windenfahrer rechtzeitig vor Schleppbeginn zu prüfen und gegebenenfalls zu beheben sind.

Zu Beginn der Schleppsaison treffen sich alle am Windenschlepp beteiligten, Piloten und Windenfahrer zu einem Windenbriefing. Es findet ein Rückblick auf die vergangene Saison insbesondere im Hinblick auf Verbesserungsmöglichkeiten in Sicherheitsfragen und bei der Organisation des Schleppbetriebs statt.

 

 

Wir erwarten von allen Piloten die sich über längere Zeit regelmäßig am Schleppbetrieb beteiligen, dass sie die Windenfahrerberechtigung erwerben. Die Ausbildung ist im Verein durch erfahrene Windenfahrer (EWF) möglich. (Roland und Andreas)

Wir weißen ausdrücklich daraufhin, dass eine Teilnahme am Schleppbetrieb nur unter Einhaltung sämtlicher rechtlicher Voraussetzungen möglich ist.
Dies sind im Besonderen: der Besitz aller notwendigen Berechtigungen
(Luftfahrerschein; Windenschleppstartberechtigung, Windenführerberechtigung), zugelassenes und geprüftes Material, Haftpflichtversicherung
Die FBO (pdf) ist einzuhalten.

Kosten: Der Windenschlepp verursacht nicht unerhebliche Kosten für Anschaffung und Unterhalt unserer zwei Schleppautos und der mobilen Abrollwinden.
Für Vereinsmitglieder gilt eine Staffelung der Kosten je nach Anzahl der Schlepps. Damit werden Vielflieger, die sich aktiv am Windendienst beteiligen belohnt. Gelegenheitsflieger werden zum regelmässigeren Windenschlepp motiviert.

Schlepp Nr.
Kosten pro Schlepp
1-2
7 Euro
3-5
5 Euro
6-10
3 Euro
11-20
2 Euro
ab 21
1,50 Euro
Gäste
pauschal 7 Euro, keine Tagesmitgliedschaft erforderlich

Seilreparatur

BGSC-Kalender

Schlepp: Ablauf

Hohenpölz Wetter

Mitgliederportal

Flugschule Thomas

PM-TREE

Im Falle eines Falles hilft

Ostbayerncup

Fly Mike