bambAIRg

1. Bamberger Gleitschirmclub

"... bis am Gründonnerstag in den Südalpen interessante Luftmasse mit oft klasse Flugwetter bei meist nur leichtem Nordföhn. Mittwoch und Donnerstag könnten dabei durchaus noch etwas vielversprechender werden als es gerade aussieht." schrieb Stefan Hörmann von www.gleitsegelwetter.de im DHV-Forum.

Etliche Telefonate später war ich Montagnacht allein auf dem Weg nach Bassano. Ralph Wnendt wollte eventuell nachkommen.

Das gibt es wahrscheinlich erst in zehn Jahren wieder: Blick aus der Stratosphäre


Dienstag:
erstmal Enttäuschung: bedeckter Himmel, gelegentliche Nieseln. Doch abends noch Soaring bis das Licht ausgeht am Oststartplatz.

Mittwoch: Matschbirne - der letzte Grappa hätte nicht sein müssen. Bereits um 9 Uhr drehen sie am Oststartplatz auf. Bereits um halbelf hämmert es uns mit gut 5m/s an die Basis. Das wird ein Tag für Erwachsene. Auf dem Rückweg vom Cesen fehlt mir der Mumm, mich weiter gegen den Westwind vorzukämpfen. Ralph hängt sich in der Nachmittagsthermik so richtig ab.

Abends Analyse: intimes Streckenflugseminar


Donnerstag: Der Tag des Jahrzehnts vom Start gehts direkt an die Basis in gut 3000m (in Worten: dreitausend) Höhe. Normalerweise fliegt man hier gut 1500m tiefer. Eine Wahnsinns Aussicht aber auch eine Wahnsinnskälte. Bei -8°C wird man schon mürbe. Abends geht es noch butterweich 10km raus ins Flachland. Ralph bricht an diesem Tag alle Rekorde: er erreicht seine bisher größte Höhe und fliegt um die 50km. Super!

Hier kann man, ohne zu frieren, den Flug nachvollziehen.
kmz-File runterladen, in Google-Earth öffnen. Bei Klick auf die Kameras öffnen sich die entsprechenden Bilder. (Achtung Download 23MB!)
bassano20-3-08.kmz

Erstellt mit igc2kmz. Ein tolles Tool mit dem man Bilder in Google-Earth einfügen kann.
Download hier: Danke Heinrich!!

Seilreparatur

BGSC-Kalender

Schlepp: Ablauf

Hohenpölz Wetter

Mitgliederportal

Flugschule Thomas

PM-TREE

Im Falle eines Falles hilft

Ostbayerncup

Fly Mike